Stabparkett

Stabparkett ist eine Parkettart, bei der sich die Oberfläche aus stabförmigen Holzstücken zusammensetzt, deren Abmessung meist 50-100 cm x 4-8 cm x 22 cm beträgt.

Stabparkett ist sehr beliebt, da es sehr individuell einetzbar ist und viele Gestaltungsideen damit verwirklicht werden können. Als Beispiele für Verlegemuster seien hier Flecht-, Fischgrät- und Würfelmuster oder der Parallelverband genannt. Darüber hinaus können die Varianten durch die Wahl entsprechender Sortierungen noch deutlich erhöht werden. Neben der massiven Form des Stabparketts (mit meist 22 mm Dicke) wird heute auch preiswerteres zweischichtiges Stab-Fertigparkett verkauft.

  • Bei der Verlegung von Stabparkett gibt es mehrere Möglichkeiten, die jedoch aufgrund der Komplexität stets von Profis durchgeführt werden sollten: Stabparkett kann einerseits verklebt werden, wobei der Boden zuvor mittels Spachtelmasse geebnet und eventuell mit einem Vorstrich grundiert werden muss. Nach der Verlegung ist ein gleichmäßiges Abschleifen des Stabparketts mit Hilfe einer Parkettschleifmaschine erforderlich.
  • Zudem kann Stabparkett auch mit der Nut- und Feder-Methode verbunden und anschließend auf den tragenden Unterboden genagelt werden. Da die Nägel schräg von der Seite eingeschlagen werden, werden sie durch den nachfolgenden Parkettstab verdeckt und sind am Ende nicht mehr zu sehen. Dies ist jedoch nur bei einem Unterboden aus Holz durchführbar, eine schwimmende Verlegung von Stabparkett ist nicht möglich.
In unserem Shop: Vorstriche zum Grundieren vor der Verlegung von Stabparkett BASE PRI D, PRI PU; Spachtelmasse zum Ebnen vor der Verlegung von Stabparkett BASE CONCRETE, BASE CONCRETE CA



Weitere Artikel