Nut- und Feder-Methode

Nut- und Feder-Methode bezeichnet die gängigste Verbindungsart von Holzlamellen bei der Verlegung eines Parkettbodens.

Bei der Nut- und Feder-Methode haben die zu verbindenden Holzbretter an ihren Seiten je eine Nut, in die zur Verbindung als drittes Teil eine Feder eingesteckt wird.



Weitere Artikel