Blindboden

Blindboden bezeichnet eine aus Holz bestehende Unterkonstruktion, auf die das Parkett montiert wird.

Der Ursprung des Begriffs Blindboden liegt in der früher üblichen Bauweise von Holzbalkendecken. Ursprünglich wurden auf der Balkenlage direkt die Dielenbretter, also der begehbare Bodenbelag, befestigt. Dies sorgte jedoch für starke Schwingungen des Bodens, zudem war praktisch keine Schall- und Wärmedämmung gegeben.

Um dies zu verhindern, wurde mit der Zeit damit begonnen, eine zusätzliche Füllschicht zwischen den Holzbalken der Decke und der Bodenoberfläche, also den Dielen einzubringen. Dafür wurde eine zusätzliche Lattung, der so genannte Blindboden, angebracht, auf den dann die Füllung gelegt wurde. Der Name Blindboden drückt also aus, dass es sich um eine zusätzliche Bodenplatte unter der Oberfläche und der Zwischenfüllung handelt, die von oben nicht zusehen ("blind") ist.



Weitere Artikel