Holzterrasse im Herbst winterfest machen

Noch lassen sich die letzten warmen Sonnenstrahlen im eigenen Garten oder auf der Terrasse genießen, bevor die kalte Jahreszeit richtig Einzug hält. Dabei haben die ersten Hobbygärtner auch schon angefangen, ihre Pflanzen winterfest zu machen. Doch auch die Holzterasse sollte nicht vergessen werden.



Im Winter werden nämlich durch Regen, Schnee und Frost die Holzdielen besonders belastet. Wer seinen Holzboden da nicht ausreichend behandelt, muss mit Rissen und Spalten rechnen. Denn eindringendem Wasser in Verbindung mit Minusgraden hält kaum ein Holz stand. Und Pilze und Schwämme tun dann noch ihr Übriges.

Doch so weit sollte es erst gar nicht kommen: Wird die Holzterrasse richtig gepflegt, z. B. mit einem hochwertigen Terrassenöl, übersteht sie den Winter und strahlt nicht nur im nächsten Frühling wie neu, sondern bleibt auch viele Jahren erhalten.

Holzterasse

Holzterassen müssen winterfest gemacht werden


Holzmöbel, Holzterassen und Co: Gut gewappnet für den Winter

CARE Deck & Teak Cleaner

Mit dem CARE Deck & Teak Cleaner und dem ECO Deck & Teak Oil ist das Holz optimal auf den Winter vorbereitet

Bevor solch ein Terrassenöl jedoch aufgetragen werden kann, müssen die Holzdielen zunächst sehr sorgfältig gesäubert werden. Gute Terrassenreiniger, wie z. B. der CARE Deck & Teak Cleaner, sind hier zu empfehlen, da diese speziell auf Hölzer im Außenbereich zugeschnitten sind.

Sie entfernen daher nicht nur intensiv Schmutz, Algen- und Moosbewuchs, sondern schützen gleichzeitig auch vor einem erneuten Befall. Wenn das Holz ausreichend getrocknet ist, kann mit dem Auftrag des Terrassenöls mit einem Pinsel oder einer Streichbürste begonnen werden. Diese Behandlung schützt das Holz effektiv gegen Feuchtigkeit und vor schädlichem UV-Licht. Auch hier sollte auf hochwertige Produkte zurückgegriffen werden:

Das Terrassenöl ECO Deck & Teak Oil im RETOL-Onlineshop beispielsweise ist durch seine mikrofeinen Pigmente besonders wetterfest und dabei nicht filmbildend: So bleibt das Holz offenporig und atmungsaktiv. Darüber hinaus lässt es sich einfach auftragen, trocknet schnell und wirkt stark imprägnierend sowie wasser- und schmutzabweisend – da kann die kalte Jahreszeit ruhig kommen.


Die Holzterrasse im neuen Glanz

Wenn dann die ersten warmen Tage das Frühjahr ankündigen, beginnt auch wieder die Terrassenzeit. Nun kann es trotz guter Pflege natürlich vorkommen, dass die Dielen im Außenbereich durch Wind und Wetter an Glanz verloren haben. Um die ursprüngliche Holzfarbe wiederherzustellen gibt es deswegen sogenannte „Refresher“, wie den Holzentgrauer CARE Deck & Teak Refresher. Dieses spezielle Reinigungsmittel frischt vergrautes Holz effektiv auf und gibt ihm den natürlichen, warmen Farbton zurück. Eine anschließende Ölbehandlung schützt die Oberfläche dann wieder wirksam gegen Feuchtigkeit und UV-Strahlung.

Und zum Schluss noch ein kleiner Tipp von mir: Wer jetzt gleich mit der Pflege seiner Terrasse loslegen möchte, für den gibt es im Onlineshop ein passendes Pflegeset für Hölzer im Außenbereich. Es enthält einen CARE Deck & Teak Cleaner und ein ECO Deck & Teak Oil. Natürlich können hiermit nicht nur die Terrasse, sondern auch alle anderen Außenhölzer, wie Carport oder Zaun, behandelt werden.



Produktempfehlungen


Weitere Artikel