EMICODE-Siegel: Lösemittelfreie und emissionsarme Verlegeprodukte

Wer sich einen Parkett- oder Holzböden verlegen lässt, setzt ganz auf Natürlichkeit. Denn Holz ist ein sehr ökologischer Rohstoff, der ganz ohne Chemie auskommt und stetig nachwächst. So macht es Sinn, auch bei der Verlegung, wie etwa beim Verkleben, auf umweltbewusste Produkte zurückzugreifen. Und genau diese kann man durch den sogenannten EMICODE, ein spezielles Siegel, das sich z. B. auf Klebstoffgebinden befindet, erkennen.


Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: die EMICODE-Zertifizierung

Wer einen umweltschonenden Parkettkleber o. Ä. für das Verlegen sucht, kann sich einfach an der EMICODE-Zertifizierung orientieren. Denn nur Produkte, die gänzlich lösemittelfrei sind, keinerlei „besorgniserregend“ eingestufte Inhaltstoffe (nach Chemikalienverordnung) sowie keine krebserregenden, erbgutverändernden oder fortpflanzungsgefährdenden Substanzen enthalten, dürfen dieses Zeichen tragen.

Doch das Siegel bietet noch mehr Sicherheit: So wird bei der Vergabe ebenso die Verflüchtigung der im Produkt enthaltenen Stoffe bestimmt. Das bedeutet, dass Fachlabore untersuchen, welche Mengen an organischen Verbindungen über einen längeren Zeitraum abgegeben werden. Die Messungen hierfür erfolgen nach jeweils 3 und 28 Tagen.

Nach dieser Prüfung erhalten die Produkte ihre jeweils entsprechende EMICODE-Klasse: EC2 (emissionsarm) oder EC1 (sehr emissionsarm). Die strengste, und damit beste Bewertung bestätigt übrigens der EMICODE EC1 Plus (sehr emissionsarm).

Holzboden

Holz ist ein natürlicher Rohstoff, deswegen sollte man auch beim Verlegematerial keine Kompromisse eingehen und Produkte mit dem EMICODE EC1 oder EC1 Plus wählen

Wer sich also für Klebstoffe, Grundierungen u. Ä. mit einem EMICODE EC1 oder EC1 Plus entscheidet, kann sichergehen, dass diese höchste Umwelt- wie auch Gesundheitsansprüche erfüllen und einer ständigen Überwachung unterliegen.


RETOL-Artikel mit EMICODE EC1 und EC1 Plus

BASE Fusion 2K PU

Der BASE Fusion 2K PU st ein Parkettkleber mit dem EMICODE EC1 Plus, d. h. er ist lösemittelfrei und sehr emissionsarm

Produkte, die mit diesen beiden EMICODE-Einstufungen klassifiziert sind, lösen also während der Verlegung keinerlei Belastung der Atemluft aus, und auch später geben sie keine Rückstände in die Luft ab – gut für den Parkettleger, den zukünftigen Bodenbesitzer und natürlich die Umwelt. Aus diesen Gründen bietet RETOL fast ausschließlich Unterbauprodukte mit EMICODE EC1 und EC1 Plus an; damit also lösemittelfreie und sehr emiion ssionsarme Parkettklebstoffe, Grundierungen und Spachtelmassen. Die höchste positive Bewertung (EMICODE EC1 Plus) ist dabei bei einigen Klebstoffen, wie z. B. dem BASE Fusion 2K PU wie auch dem BASE Fusion MS Plus zu finden. Aber ebenso die Vorstriche BASE Pri D CO und BASE Pri 2K Block sowie die Spachtelmassen BASE Concrete und BASE Concrete CA haben diese EMICODE-Einordnung.



Produktempfehlungen


Weitere Artikel