Intarsienparkett

Intarsienparkett (auch unter den Bezeichnungen Tafelparkett oder Französisches Parkett bekannt) ist die teuerste, edelste und hochwertigste aller Parkettvarianten, bei der die einzelnen Tafeln (sprich die Verlegeeinheiten) nach speziellen künstlerischen Entwürfen angefertigt werden.

Bei der Herstellung werden anschließend die verschiedenen Muster, Motive und Ornamente zu quadratischen Tafeln, den späteren Verlegeeinheiten, verklebt. Bei der Herstellung von Intarsienparkett muss daher in besonderem Maße auf die richtige Trocknung der verwendeten Hölzer sowie auf die richtige Klimatisierung geachtet werden.

  • Für Intarsienparkett werden oft Hölzer in verschiedenen Farben verwendet, um die Muster und Motive noch besser zur Geltung zu bringen. Daher ist Intarsienparkett nicht nur besonders massiv und daher hochwertig, sondern auch sehr individuell.
  • Intarsienparkett kann über eine ganze Fläche gleich ausgeführt werden, zudem besteht die Möglichkeit, in „gewöhnliche“ Parkettböden so genannte Intarsienarbeiten einzuarbeiten. Dabei handelt es sich um einzelne, sehr aufwändig gestaltete Tafeln, die einem ansonsten „gewöhnlichen“ Parkettboden einen besonderen Blickfang hinzufügen.
  • Die Verlegeeinheiten von Intarsienparkett sind oft komplett genutet, so dass sie problemlos über die Nut- und Feder-Methode verlegt und verbunden werden können. Zumindest für die Vor- und Nacharbeiten sollte jedoch unbedingt ein Fachmann herangezogen werden, um den hochwertigen und auch hochpreisigen Parkettboden nicht zu beschädigen oder gar zu zerstören.
  • Intarsienparkett weist aufgrund des meist massiven Holzes eine besonders lange Lebensdauer auf. Unverzichtbar sind in diesem Zusammenhang jedoch geeignete Pflege- und Reinigungsmittel, die auf die Holzart sowie die Versiegelungsmethode abgestimmt werden sollten.
In unserem Shop: Besonders hochwertige Spezial-Parkettpflegemittel für Intarsienparkett der CARE-Serie



Weitere Artikel